22. März 2017: Horst Friedrich vom Pomologenverein zur Begtuachtung der Obstbäume

Horst Friedrich bei der Begutachtung der Entwicklungsschnitte der Obstbäume

Horst Friedrich, Landessprecher des Pomologenvereins von Mecklenburg-Vorpommern, hat sich heute unsere Obstbaum-Anpflanzungen angesehen. Er hat viele Jahre auf dem Gebiet des Obstbaus gearbeitet und wertvolle Erfahrungen gesammelt.
Frau Dr. Silvia Kastell zeigte ihm voller Stolz alle Obstbaum-Flächen der Obstarche. Herr Friedrich gab uns viele gute Tipps und Hinweise zur Pflege der Obstbäume. Uns war seine Meinung wichtig, deshalb haben wir Herrn Friedrich zu uns eingeladen. Wir werden seine Hinweise beachten. Viele Dank sagen wir Herrn Friedrich.

 

 

15. März 2017: Bundestagsabgeordneter Frank Junge pflanzt Patenbaum

Am 15.03.2017 pflanzte Frank Junge in der Obstarche Reddelich einen Patenbaum. Frank Junge ist Bundestagsabgeordneter und vertritt den Wahlkreis 13, zu dem  der Landkreis Rostock gehört. Er pflanzte voller Stolz die Apfelsorte „Doberaner Renette“. Hier erfahren Sie mehr über Frank Junge.  15. März 2017: Bundestagsabgeordneter Frank Junge pflanzt Patenbaum weiterlesen

27.02.2017: Winterhandveredlung von 11 seltenen Apfel- und Birnensorten von Dr. Hilmar Schwärzel

 

Winterhandveredlung(Foto: Ute Hinrichs)

„Der Sortengarten ist die Vergangenheit des Obstbaus, die Gegenwart des Obstbaus, und das genetische Potenzial ist die Zukunft des Obstbaus (Zitat von Dr. Hilmar Schwärzel).“ 27.02.2017: Winterhandveredlung von 11 seltenen Apfel- und Birnensorten von Dr. Hilmar Schwärzel weiterlesen

8.2.2017: Winterhandveredlung von 22 seltenen und vor dem Ausstereben bedrohten Sorten von Jens Meyer

Apfel aus Lunow (Bild: BUND-Lemgo)

Vom Pomologen Jens Meyer aus Mecklenburg-Vorpommern erhielten wir Reiser von seltenen und vom Aussterben bedrohten Apfel- und Birnensorten. Die Bäume wurden von ihm und anderen Pomologen in Mecklenburg-Vorpommern gefunden. Unser Ziel ist es, mitzuhelfen, dass diese Sorten erhalten werden. 8.2.2017: Winterhandveredlung von 22 seltenen und vor dem Ausstereben bedrohten Sorten von Jens Meyer weiterlesen

Bedeutung der Streuobstwiesen für die biologische Vielfalt

Das Anlegen neuer Streuobstwiesen trägt zur biologischen Vielfalt bei, da neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen entsteht. Mehr als 5000 Tier- und Pflanzenarten finden sich (in Literaturangaben) auf Streuobstwiesen. Eine Vielfalt von 309 verschiedene Obstsorten haben wir gepflanzt. Darunter befinden sich 177 verschiedene Apfelsorten. In Deutschland schätzt man die Sortenvielfalt auf ca. 2.000 Apfelsorten und weltweit auf ca. 30.000 Apfelsorten.

Bedeutung der Streuobstwiesen für die biologische Vielfalt weiterlesen

20.01.2017: Auszeichnung von Herrn Gottfried Preuß für seine gemeinnützige Arbeit

 

Gottfried Preuß (links im Bild) erhält Dank, Ehre und Blumen von Andreas Elmer, dem Vorsitzenden des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. überreicht. (Foto: Petra Schindler)

Am 20. Januar 2017 wurde Gottfied Preuß auf dem Neujahrsempfang des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. für seine gemeinnützige und unentgeltlich geleistete Arbeit für die Obstarche geehrt. Die Ehrung nahm der Vereinsvorsitzende in einem festlichen Rahmen vor. 20.01.2017: Auszeichnung von Herrn Gottfried Preuß für seine gemeinnützige Arbeit weiterlesen

Fielmann stiftet Kulturverein für Reddelich und Brodhagen 182 Bäume

obstarchereddelich_pflanzfest-2016kl-1065
Frau Dagmar Höfer (links im Bild) von der Fielmann AG, Niederlassung Lütten-Klein beim Spatenstich auf dem Pflanzfest der Obstarche in Reddelich am 19.11.2016

 Deutschlands größter Optiker Fielmann stiftet dem Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. 182 Obstbäume für eine Obstarche in der Gemeinde Reddelich.
Fielmann stiftet Kulturverein für Reddelich und Brodhagen 182 Bäume weiterlesen

24.10.2016: Grönfingers schenkt der Obstarche 10 Apfelbäume

obstarchereddelich_groenfingers2016kl-1001
Martin Schütz von Grönfingers überreicht Dr. Silvia Kastell von der Obstarche Reddelich die Baumschenkung von 10 Apfelbäumen

Heute schenkte die Grönfingers Rostocks Gartenfachmarkt GmbH  der Obstarche 10 hochstämmige Apfelbäume. Wir sind sehr glücklich, dass damit unsere Bemühungen, historische Obstsorten zu erhalten und einen Obstwanderweg zu gestalten, unterstützt wurden.
Wir sagen Grönfingers herzlich Danke. 24.10.2016: Grönfingers schenkt der Obstarche 10 Apfelbäume weiterlesen

Ab sofort: Saftverkauf von der Obstarche aus der Ernte 2016

obstarchereddelich_saft_2016kl-1005
100 % Streuobstwiesen-Direktsaft von der Obstarche Reddelich

Am 8. 9. 2016 hat die Obstarche Reddelich die erste Apfelsaftpressung historischer Sorten in dieser Saison durchführen lassen. Es sind frühe Apfelsorten für den Saft verwendet worden, wie z. B. der Prinzenapfel (Hasenkopf), Cox Orangenette und weitere Sorten. Die Äpfel sind nicht mit Pestiziden behandelt worden. Ab sofort: Saftverkauf von der Obstarche aus der Ernte 2016 weiterlesen

18.09.2016: Rückblick auf den Arbeitseinsatz zum Pfähle setzen

obstarchereddelich_pfaehle-setzen_2016kl-1004
Mitglieder der Obstarche Reddelich setzen Pfähle am 18.09.2016

Unser Arbeitseinsatz am 18.09.2016 diente der Vorbereitung der Obstbaumpflanzung. Von sechs Mitgliedern der Obstarche Reddelich wurden über den gebaggerten Pflanzgruben 46 Dreiböcke installiert. 18.09.2016: Rückblick auf den Arbeitseinsatz zum Pfähle setzen weiterlesen

02.09.2016: Förderung des Obstarche-Projektes durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE)

bingo3dDie Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung  (NUE) fördert die Obstarche Reddelich in Form von Materialbereitstellung für die fachgerechte Anbindung von 182 hochstämmigen Obstbäumen. 02.09.2016: Förderung des Obstarche-Projektes durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) weiterlesen

Baggerarbeiten am 01. 09. 2016 zur Vorbereitung der Obtbaumpflanzungen

ObstarcheReddelich_Bagger_2016kl 003
Baggerarbeiten am 01.09.2016 in Reddelich zur Vorbereitung der neuen Streuobstwiese „Erweiterung grünes Klassenzimmer“ am Wanderweg nach Brodhagen

Mit Bagger werden die zwei Streuobstwiesen „Erweiterung grünes Klassenzimmer“ und „Ellernbruch“ am Wanderweg zwischen Reddelich und Brodhagen für die Herbstpflanzungen vorbereitet. Baggerarbeiten am 01. 09. 2016 zur Vorbereitung der Obtbaumpflanzungen weiterlesen

August 2016: Spendenaktion der Allee Apotheke Bad Doberan

ObstarcheReddelich_Sommerffest_2016kl 054
Sabine Grundner (in der Mitte des Bildes) von der Allee-Apotheke in Bad Doberan überreicht der Obstarche Reddelich eine Geldspende auf dem Sommerfest am 7.8.2016

 Die Apothekerin Sabine Grundner, Inhaberin der Allee-Apotheke in Bad  Doberan, hat eine umweltfreundliche und clevere Aktion ins Leben gerufen:

Der Erlös des Verkaufes von Papiertüten an die Kunden der Allee-Apotheke wird ab sofort an die Obstarche Reddelich gespendet. August 2016: Spendenaktion der Allee Apotheke Bad Doberan weiterlesen

Rückblick 2. Juli 2016: Basteln auf dem Reddelicher Dorffest

Obstarche_Dorffest_2016kl 004
Seifengießen auf dem Reddelicher Dorffest 2016

Die Obstarche bot das Bemalen von Patenbaumschilder und das Seifengießen als kreative Beschäftigung auf dem Reddelicher Dorffest an. 8 kg Seifenrohmasse wurden von den Kindern in 3-stündiger kreativer Arbeit kunstfertig verarbeitet. Die Materialien wurden vom Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. für die Kinder bereitgestellt. Hier sehen Sie noch mehr Fotos:
Rückblick 2. Juli 2016: Basteln auf dem Reddelicher Dorffest weiterlesen

Infostand und Patenbaumschilder Bemalen auf dem Dorffest Reddelich am 2. Juli 2016

Obstarch_Patenbaumschilder_2016kl 003
Holzschilder zum Bemalen für Eure Patenbäume

Liebe Kinder und Erwachsene,

wir möchten mit Euch gemeinsam schöne Patenbaumschilder bemalen. Dazu haben wir von unserem Reddelicher Stellmachermeister Herrn Horst Susemihl Holzschilder geschenkt bekommen.
Infostand und Patenbaumschilder Bemalen auf dem Dorffest Reddelich am 2. Juli 2016 weiterlesen

21. Juni 2016: Standortbegehung mit dem Obstarche-Förderer „Heidehof-Stiftung“

Obstarch_Heidehof-Stiftung_2016kl 001
Lutz Bessel (links im Bild) von der Heidehof-Stiftung im Gespräch mit Bürgermeister Herrn Ulf Lübs

Der Bürgermeister der Gemeinde Reddelich, Herr Ulf Lübs, und Frau Dr. Silvia Kastell als Koordinatorin der Obstarche vom Kulturverein  für Reddelich und Brodhage e.V. trafen sich mit Herrn Lutz Bessel von der Heidehof-Stiftung zu einer Standortbegehung der Obstbaumpflanzungen.
21. Juni 2016: Standortbegehung mit dem Obstarche-Förderer „Heidehof-Stiftung“ weiterlesen

18. Juni 2016: Rückblick auf unseren Arbeitseinsatz zum Bewässern

Obstarche_Gießen_20160618 Am 18. Juni 2016 bewässerten wir mit 20 bis 40 Liter pro Baum zum dritten Mal in diesem Jahr unsere 276 seit dem Herbst 2014 gepflanzten Obstbäume. 18 freiwillige Bürger halfen mit. Ca. 5400 Liter wurden mit Schlauch und Eimern gegossen. Nach 4:30 Stunden waren wir damit fertig. 18. Juni 2016: Rückblick auf unseren Arbeitseinsatz zum Bewässern weiterlesen

9. Mai 2016: Obstarche erhält Förderung aus den Streuobstgenusscheinen Mecklenburg-Vorpommern

Obstarche_ArbeitseinsatzApril_2016kl 012
Im Herbst 2015 neu angelegte Streuobstwiese „Garten Eden“ in Reddelich

Mit Bescheid vom 3. Mai 2016 fördert die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern das Projekt „Obstarche Reddelich“. Mit den Fördergeldern aus dem neuen Streuobstgenusschein, einem ökologischen Wertpapier, sollen landesweit in Modellvorhaben neue Streuobstwiesen entstehen und historische Obstsorten vor dem Aussterben bewahrt werden.

9. Mai 2016: Obstarche erhält Förderung aus den Streuobstgenusscheinen Mecklenburg-Vorpommern weiterlesen

1. Mai 2016: So schön sehen unsere 60 Winterhandveredlungen aus.

Magarete Haake von der Pflanzenhandel Hinrichs GmbH zeigt uns die 60 Winterhandveredlungen der Obstarche
Magarete Haake von der Pflanzenhandel Hinrichs GmbH zeigt uns die 60 Winterhandveredlungen der Obstarche

Die Pflanzenhandel Hinrichs GmbH führte im Auftrag der Obstarche Reddelich im Februar 2016 die Winterhandveredlung von 60 seltenen und vom Aussterben bedrohten Apfel- und Birnensorten aus Mecklenburg-Vorpommern durch.

1. Mai 2016: So schön sehen unsere 60 Winterhandveredlungen aus. weiterlesen

Obstarche mit Stand am 29. und 30. April 2016 in Kröpelin

Obstarche_Gruppenfoto
Mitstreiter der Obstarche Reddelich im April 2016

Die Obstarche präsentiert sich mit einem Informationsstand am 29. und 30. April auf dem Fest „Pflanz in den Mai“ auf dem Gelände der Pflanzenhandel Hinrichs GmbH in Kröpelin. Hier können Sie sich bei den Mitstreitern über die Obstarche Reddelich in einem persönlichen Gespräch  informieren.

Ihre Fragen beantworten wir gerne!

15.04.2016: Regionalbus Rostock GmbH sponsert Bank & Thementafel

Obstarche_rebus_2016kl 001
Simone Zabel von der rebus Regionalbus Rostock GmbH (rechts) und Dr. Silvia Kastell von der Obstarche Reddelich (links); Foto: Sabine Hügelland

Die rebus Regionalbus Rostock GmbH spendete der Obstarche eine Sitzbank und eine Thementafel „Die Honigbiene. Der Startschuss für den Bienenlehrpfad durch die Streuobstwiese „Garten Eden“ ist damit in Reddelich am 14.04.2016 gefallen.

15.04.2016: Regionalbus Rostock GmbH sponsert Bank & Thementafel weiterlesen

April 2016: Familienbaum wurde symbolträchtig gepflanzt.

Obstarche Familienbaum Lehmann 2016klein010
Bild: Karsten und Erik Lehmann pflanzen ihren Familienbaum mit der Apfelsorte „Geflammter Kardinal“

Vater und Sohn pflanzten am 02. April 2016 als Zeichen ihrer Zusammengehörigkeit den ersten Familienbaum in Reddelich.

Spruch: „Egal wie weit die Äste wachsen, sie gehören doch zum selben Stamm – ein Leben lang…“

April 2016: Familienbaum wurde symbolträchtig gepflanzt. weiterlesen

März 2016: Zwei neue Sitzbänke für die Streuobstwiese „Garten Eden“

Bänke klein004
Benjamin Joost schraubt eine Bank fest. Foto: Rosemarie Lübs

Am 5. März 2016 wurden zwei neue Sitzbänke auf der Streuobstwiese „Garten Eden“ aufgebaut. Damit laden wir alle Bürger herzlich zum Verweilen und Erholen in die Streuobstwiese ein. März 2016: Zwei neue Sitzbänke für die Streuobstwiese „Garten Eden“ weiterlesen

Februar 2016: Bewahrung von 60 alten Sorten durch Winterhandveredlung

Winterhandveredlung klein002
Winterhandveredlung der Obstbäume der Obstarche Reddelich im Februar 2016; Foto: Ute Hinrichs

Obstbäume altern mit der Zeit. Um wertvolle alte Sorten erhalten zu können, wendet man eine spezielle Veredelungstechnik – die Winterhandveredlung an. Mit dieser Methode hat die Obstarche Reddelich im Februar 2016 insgesamt 60 alte Apfel- und Birnensorten aus Mecklenburg-Vorpommern vermehrt. Februar 2016: Bewahrung von 60 alten Sorten durch Winterhandveredlung weiterlesen

NDR Kamerateam filmte Obstarche am 28.12.2015

NDR Filmteam 2015034
Edgar Bartel und seine Söhne pflanzen einen Patenbaum in der Obstarche Reddelich.

Frau Wollscheid und ihr Kamerateam vom NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern führten mit den Mitstreitern der Obstarche Reddelich ein Interview. Der Kurzbeitrag wurde am 06.02.2016  im NDR Nordmagazin gesendet.

NDR Kamerateam filmte Obstarche am 28.12.2015 weiterlesen

Bienen zur Befruchtung für die Streuobstwiese „Garten Eden“

Pflanzfest 2015085
Beuten des Reddelicher Imkers Dietmar Krause an der Streuobstwiese „Garten Eden“

Der Reddelicher Imker Dietmar Krause hat seine Bienen in Beuten am Rande unserer größten Streuobstwiese „Garten Eden“ platziert. Hier wachsen seit Herbst 2015 insgesamt 129 Hochstamm-Obstbäume mit historischen Sorten.
Bienen zur Befruchtung für die Streuobstwiese „Garten Eden“ weiterlesen

Einladung zum Pflanzeinsatz am 27.12.2015

Datum:    27.12.2015, Beginn 10:00 Uhr
Ort:          Streuobstwiese am Brodhäger Wanderweg

klein_015
Pflanzeinsatz am 17.11.2015 in der Obstarche Reddelich

Wir bitten die Bürger Reddelichs zur Mithilfe beim Pflanzen von 9 Obstbäumen. Wir möchten dort zukünftig ein „Grünes Klassenzimmer“ und einen Obstlehrpfad erschaffen. Bitte bringen Sie Spaten, Hammer und ggf. Akkuschrauber mit. Einladung zum Pflanzeinsatz am 27.12.2015 weiterlesen

Gedenkbäume pflanzen – Geschenktipp zu Weihnachten

Kastell Hochzeitspaar
Frisch gepflanzter Hochzeitsbaum von Ehepaar Dreger in der Obstarche Reddelich im November 2015

Bürger können in der Obstarche Reddelich einen Familien-, Hochzeits- oder Geburtsbaum pflanzen. Auch ein Gedenkbaum zur Erinnerung an einen Menschen oder ein Freundschaftsbaum können hier ihren ehrwürdigen Platz finden.

Gedenkbäume pflanzen – Geschenktipp zu Weihnachten weiterlesen

Rückblick Pflanzaktion im Konzertgarten am 14.11.2015

JDJDJJND
Reddelicher Bürger pflanzen Patenbäume auf der Streuobstwiese „Konzertgarten“

Während dieser Pflanzaktion wurden 23 Obstbäume auf der Streuobstwiese „Konzertgarten“ in der Obstarche Reddelich gepflanzt. Für zahlreiche Obstbäume  wurde durch die Pflanzhelfer eine Baumpatenschaft übernommen. Auch ein Hochzeitsbaum wurde nach altem Brauch gepflanzt. Er soll in der Liebe und Ehe Glück bringen.
Rückblick Pflanzaktion im Konzertgarten am 14.11.2015 weiterlesen

Aufruf zum Pflanzeinsatz in Reddelich im Konzertgarten am 14. November 2015

DSC06959
Gebaggerte Pflanzlöcher im „Konzertgarten“

Liebe Bürger, wir laden Sie herzlich zum Pflanzen von 20 Obstbäumen im Konzertgarten ein.
Zeit:      10:00  bis ca. 12:00 Uhr
Ort:       Konzertgarten
Werkzeug:
Spaten, Hammer, Akkuschrauber wenn möglich bitte mitbringen Aufruf zum Pflanzeinsatz in Reddelich im Konzertgarten am 14. November 2015 weiterlesen

Rückblick Pflanzfest am 17. Oktober 2015 im „Garten Eden“ und „Dreieck“

Pflanzfest 2015189
Pflanzfest am 17.10.2015 im „Garten Eden“ in der Obstarche Reddelich, Foto: Rene Schneider

Am 17. Oktober 2015 haben Reddelicher Bürger und Gäste auf ihrem Pflanzfest insgesamt 110 Obstbäume mit historischen Sorten gepflanzt und damit die zwei neuen Streuobstwiesen „Garten Eden“ und „Dreieck“ angelegt.
Rückblick Pflanzfest am 17. Oktober 2015 im „Garten Eden“ und „Dreieck“ weiterlesen

178 Pflanzlöcher für Obstbäume sind seit 12. Oktober 2015 gebaggert

DSC06963
Gebaggerte Pflanzlöcher in der Streuobstwiese „Garten Eden“

Seit dem 12. Oktober 2015 sind nun auch die Pflanzlöcher für unsere Obstbäume vorbereitet worden. Auf dem Foto sind die Pflanzlöcher auf der Streuobstwiese „Garten Eden“ in Reddelich zu sehen, die sich am „Hanseatenweg“ befindet.
178 Pflanzlöcher für Obstbäume sind seit 12. Oktober 2015 gebaggert weiterlesen