26.01.2019: Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Auszeichnung der „Obstarche Reddelich“ des Kulturvereins für Reddelich & Brodhagen e.V. als Offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt am 26.01.2019; Überreichung der Ehrung durch Schirmherrin und Ministerin Stefanie Drese und Gratulation durch Landrat Sebastian Constien

Das Projekt „Obstarche Reddelich“ des Kulturvereins für Reddelich & Brodhagen e.V. wurde am 26.01.2019 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Die Preisverleihung wurde im feierlichen Rahmen des Neujahrsempfangs des Kulturvereins für Reddelich & Brodhagen e.V. im Festsaal der Kreisverwaltung in Bad Doberan von Ministerin und Schirmherrin der Obstarche, Steffanie Drese, vorgenommen. Unser Landrat Sebastian Constien, selbst Baumpate in der Reddelicher Obstarche, überbrachte ebenfalls Glückwünsche für die Ehrung.

Danke für die hohe Auszeichnung. Danke sagen wir allen, die uns unterstützt haben.

Eine Bildergalerie ist am Ende des Beitrags.

26.01.2019: Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt weiterlesen

19.01.2019: Arbeitseinsatz zum Erziehungsschnitt der Obstbäume und Hacken der Baumscheiben

Reddelicher, Nienhäger und Jörnstorfer beim Arbeitseinsatz

Sechs Obstarche Mitstreiter und drei hilfsbereite Helferinnen und Helfer aus dem Ostseebad Nienhagen absolvierten ihren ersten Arbeitseinsatz in diesem Jahr in der Obstarche Reddelich.

19.01.2019: Arbeitseinsatz zum Erziehungsschnitt der Obstbäume und Hacken der Baumscheiben weiterlesen

12.01.2019: Rückblick Seminar zum Erziehungsschnitt von Jungbäumen 1. bis 4. Standjahr

Obstbaumschnittkurs im praktischen Teil in der Obstarche Reddelich

Baumwart Andreas Röcklebe gab in Reddelich einen zweitägigen Schnittkurs im neuen Gemeindehaus in Reddelich.

Von unserer Projektgruppe der Obstarche Reddelich bildeten sich ebenfalls fünf Mitstreiter auf dem Gebiet des Erziehungsschnittes nach Oeschberg für Obst-Hochstämme im 1. bis 4. Standjahr weiter. Weitere vier interessierte Teilnehmer kamen aus der Umgebung.

12.01.2019: Rückblick Seminar zum Erziehungsschnitt von Jungbäumen 1. bis 4. Standjahr weiterlesen

Spenden für Sortenerhalt und Obstlehrpfad gesucht

Liebe Mitbürger,

die Obstarche Reddelich ist offizieller Erhalter von 369 alten Obstsorten des Erhalternetzwerkes des Pomologenvereins. Wir benötigen Geldspenden für die Erhaltungsarbeit, für die Pflege unserer wertvollen Obstbäume. Wir sammeln Spenden für die Realisierung des geplanten Obstlehrpfades.

Hier geht es zu unserem Spendenkonto.

Eine Spendenbescheinigung fertigen wir Ihnen auf Wunsch gerne an.

Spenden für Sortenerhalt und Obstlehrpfad gesucht weiterlesen

19.12.2018: Weihnachtsgrüße und Wünsche zum neuen Jahr von unserer Schirmherrin und Ministerin Stefanie Drese

Schirmherrin der Obstarche Reddelich und Ministerin Stefanie Drese (Mitte im Bild) auf der Terrasse ihres Bürgerbüros der SPD in Bad Doberan mit Bernd Lahl und Dr. Silvia Kastell 

Frau Ministerin Stefanie Drese ist seit dem Jahr 2017 unsere Schirmherrin der Obstarche und auch Baumpatin eines Apfelbaumes der Sorte „Roter Krieger“. Sie empfing die Obstarche Mitstreiter Bernd Lahl und Dr. Silvia Kastell zur Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro der SPD in der Dammchaussee 3 in Bad Doberan.

19.12.2018: Weihnachtsgrüße und Wünsche zum neuen Jahr von unserer Schirmherrin und Ministerin Stefanie Drese weiterlesen

11.12.2018: Senioren der AWO hörten Vortrag über die Obstarche und probierten edle Säfte und Brände

Reddelicher Streuobstwiesen-Direktsaft

45 Senioren und Seniorinnen aus den umliegenden Ortsvereinen der AWO genießen derzeit eine Erholungs- und Bildungswoche im schönen Ostseebad Kühlungsborn. Wir wurden freundlich von Monika Amft gefragt, ob wir in der Kur-Klinik „Godetiet“ einen Vortrag über die Obstarche Reddelich mit anschließender Verkostung unserer Streuobstwiesen-Direktsäfte und Edelbrände durchführen könnten.

11.12.2018: Senioren der AWO hörten Vortrag über die Obstarche und probierten edle Säfte und Brände weiterlesen

23. und 24.11.2018: Rückblick Schnittkurs zur Jungbaumerziehung 1.-4. Standjahr

Die Ausbilder Ingmar Kruckelmann und Uwe Arnsberg beim Schnittkurs in Reddelich (Bild von Thomas Engelhard)

Am 23. und 24.11.2018 trafen sich insgesamt 17 Teilnehmer und zwei Ausbilder zum Obstbaum-Schittkurs in der Obstarche Reddelich. Der Schwerpunkt war die Jungbaumerziehung der Obstbäume im 1. – 4. Standjahr. Die Baumwarte Uwe Arnsberg und Ingmar Kruckelmann betreuten uns dabei intensiv. Beide Ausbilder sind auch in der AG Obstgehölzpflege und im Pomologen Verein e.V. aktiv.

23. und 24.11.2018: Rückblick Schnittkurs zur Jungbaumerziehung 1.-4. Standjahr weiterlesen

09.11.2018: Rotary Club Heiligendamm übernimmt Baum-Patenschaft

Der Rotary Club Heiligendamm übernahm heute die Patenschaft für einen Apfelbaum der Sorte „Doberaner Borsdorfer Renette“ und spendete für die Obstarche 500 Euro. 
Herr Prof. Dr. Gunther Neeck, amtierender Präsident des Rotary Clubs Heiligendamm, war zu einem Spaziergang zusammen mit Frau Dr. Silvia Kastell in den Streuobstwiesen der Obstarche Reddelich unterwegs. Bei wunderschönem Herbstwetter besichtigten wir die gut entwickelten Obst-Hochstämme.

09.11.2018: Rotary Club Heiligendamm übernimmt Baum-Patenschaft weiterlesen

Apfelfest und Patenbaumpflanzung von Minister Dr. Till Backhaus am 29. September 2018

Wir feierten unser 3. Apfelfest am 29. September 2018 in Reddelich.  Es gab einen Gartenflohmarkt und einen Angelflohmarkt, Obstsortenbestimmung und Kulturelles.
Das Apfelfest war für einen guten Zweck: Die Einnahmen werden für die Pflege der Obstbäume verwendet und für den geplanten Obstlehrpfad.
Eine Fotogalerie finden Sie am Ende des Beitrags.

Apfelfest und Patenbaumpflanzung von Minister Dr. Till Backhaus am 29. September 2018 weiterlesen

7. 7. 2018: Kinder bastelten Vogelnistkästen auf dem Reddelicher Dorffest

Auf dem Reddelicher Dorffest am 07.07.2018 wurden 40 Vogelnistkästen aus Holz gebastelt.

Dies wurde von den Kindern rege angenommen und es entstanden Nistmöglichkeiten für Meisen und andere Singvögel. Es war eine tolle Idee und die Kinder liebten es, mit Werkzeug umzugehen. dabei wurden sie fachkundig angeleitet. Nun können die Nistkästen in den heimischen Gärten in Reddelich aufgehängt werden. Vielen Dank für diese tolle Naturschutzmaßnahme und die Vorbereitung sagen wir Herrn Lubeck und seinem Helferteam.

7. 7. 2018: Kinder bastelten Vogelnistkästen auf dem Reddelicher Dorffest weiterlesen

28. 5. 2018: Rückblick Arbeitseinsätze zum Bewässern der Obstbäume

Bewässerungsteam am 26.05.2018 in der Obstarche Reddelich

Vom 25. bis 27. Mai 2018 bewässerten wir in drei Arbeitseinsätzen unsere Obstbäume der Obstarche Reddelich. Wir haben insgesamt 8000 Liter Wasser dafür eingesetzt. Die Bäume erhielten zwischen 20 und 50 Liter Wasser/Baum, je nach Größe und Bedürftigkeit. 20 Liter/Baum gaben wir den jungen Hochstämme auf sandigen Böden, die erst im Herbst 2017 gepflanzt wurden. Hier müssen wir in kurzen Intervallen von 1 Woche bewässern, weil der Sandboden nicht viel Wasserspeicherkapazität besitzt. Wir gossen z. B. ältere Hochstämme an trockenen Böschungen mit 50 Liter/Baum.

28. 5. 2018: Rückblick Arbeitseinsätze zum Bewässern der Obstbäume weiterlesen

7. 5. 2018: Baumpatenschaft für Nathusius Taubenapfel wurde übernommen

H. G. ist stolzer Baumpate in der Reddelicher Obstarche seit dem 1. Mai 2018.

H. G. bekam zu seinem 30. Geburtstag ein besonderes Geschenk. Er übernahm eine Baumpatenschaft für den Nathusius Taubenapfel in seinem Heimatdorf Reddelich. Er hat ihn sich in der Streuobstwiese „Garten Eden“ hinter dem Elternhaus ausgesucht. Er pflegte den Baum, indem er die Baumscheibe mit Holzhäckseln abgedeckt hat. Auch ein Patenbaumschild schraubte er an die Stützpfähle. Henry arbeitet und wohnt in Niedersachsen. Gerne kommt er seine Eltern besuchen. Jetzt hat er auch eine Wurzel in Reddelich in Form eines Patenbaumes geschlagen. Wir freuen uns und beglückwünschen ihn für diese gute Sache.

7. 5. 2018: Baumpatenschaft für Nathusius Taubenapfel wurde übernommen weiterlesen

Bio-Gärtnerei Rohde spendete Patenbaum „Williams Christbirne“

Anita und Wolfgang Rohde überreichen Ihren Patenbaum der Obstarche Reddelich

Anita und Wolfgang Rohde von der Bio- und Erlebnisgärtnerei Rohde schenkten der Obstarche Reddelich eine selbstgezogene Williams Christbirne für den Obstlehrpfad. Seit 2004 betreiben sie in Rostock ihre Bio-Gärtnerei, in der sie viele Kräuter, Asiasalate und als Spezialität historische Tomatensorten in viele Formen, Farben und Geschmacksrichtungen heranziehen und verkaufen.

Vielen Dank für den Birnenbaum. Wir freuen uns darüber sehr und werden dem neuen Baum einen würdigen Platz entlang des Obstwanderweges geben.

1. 5. 2018: Arbeitseinsatz zur Düngung mit Rinderdung und Herstellen einer Mulchschicht

Rinderdung mit wertvollen Nährstoffen wird für die Obstbäume aufgeladen

Am 28.04.2018 und am 05.05.2018 trafen wir uns erneut in der Streuobstwiese „Garten Eden“ zum Arbeitseinsatz, um die Dünung mit Stalldung fortzusetzten. Wir leisteten gemeinnützige Arbeit im Sinne des Naturschutzes und der Pflege der neuen Streuobstbestände. Wir waren 7 Erwachsene und vier Kinder, die sich im Mist düngen und Holzhäcksel verteilen engagierten. Danke sagen wir für diese wertvolle Arbeit. Jeder junge Obst-Hochstamm erhielt ca. 20 Liter Stalldung. Dies erledigten die Erwachsenen mit Mistgabel, Karre und PKW-Anhänger für die dezentralen Streuobstwiesen. Um die Baumscheiben trugen die Kinder Holzhäcksel als Verdunstungsschutz mit Eimern auf. Sie waren überragend fleißig und schafften ca. 50 Obstbäume damit zu versorgen.

1. 5. 2018: Arbeitseinsatz zur Düngung mit Rinderdung und Herstellen einer Mulchschicht weiterlesen

2018: Familie Dirkner von der Sommerrodelbahn Bad Doberan ist neuer Baumpate

Kristina & Christian Dirkner, Inhaber der Sommerrodelbahn Bad Doberan vor ihrem Patenbaum

Die Kristina & Christian Dirkner, die die Sommerrodelbahn in Bad Doberan betreiben, pflanzten einen Walnussbaum der Sorte „Mars“. Die Sorte haben sie sich ausgesucht. Walnussbäume könne bis zu 500 Jahre alt werden. Damit ist die Baumpflanzung ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Handeln. Es ist bereits ihr zweiter Patenobstbaum in der Obstarche Reddelich. Mit der Patenbaumpflanzung möchte Familie Dirkner dazu beitragen, dass das Sortenspektrum in der Obstarche Reddelich vergrößert wird.

2018: Familie Dirkner von der Sommerrodelbahn Bad Doberan ist neuer Baumpate weiterlesen

18.04.2018: Dank von der SPD Landtagsfraktion für ehrenamtlich geleistete Arbeit

Sozialpolitischer Abend am 17.04.2018: Ministerpräsidentin von M-V Manuela Schwesig, Dr. Silvia Kastell (in der Mitte des Bildes) und Andreas Elmer vom Kulturverein Reddelich und Brodhagen e.V.

Am 17.04.2018 lud Stefanie Drese, Ministerin von Mecklenburg-Vorpommern und Schirmherrin der Obstarche Reddelich, ehrenamtlich tätige Bürger des Wahlkreises der SPD Bad Doberan I zum sozialpolitischen Abend ein. Auch die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, war Rednerin zum Thema „Aktuelles aus der Landespolitik“. Andreas Elmer und Dr. Silvia Kastell folgten der Einladung, um gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und den Ministerinnen und Ministern ihres Kabinetts über verschiedene gesellschaftliche und politische Fragen zu diskutieren. Unsere Ministerpräsidentin Manuela Schwesig referierte nach der Eröffungung zu verschieden Themen, wie z. B. die Stärken von Mecklenburg-Vorpommern besser herausgestellt werden und wie unser Bundesland für die Menschen noch liebenswerter und lebenswerter gemacht werden kann. Sie richtete großen Dank an die anwesenden Ehrenamtler für die ehrenamtliche Arbeit. Sie betonte, dass das Ehrenamt enorm wichtig für unsere Gesellschaft ist. Deshalb ist sie an unserer Meinung interessiert. Die Einladung sei auch eine Art Dankeschön an die ehrenamtlich arbeitenden Bürger.

18.04.2018: Dank von der SPD Landtagsfraktion für ehrenamtlich geleistete Arbeit weiterlesen

14.04.2018: Klasse 12B pflanzte Abibaum als Erinnerung

Die Klasse 12B des FFG mit ihrer Klassenlehrerin Frau Darsow vor ihrem gepflanzten Abibaum der Apfelsorte „Schöner aus Wiltshire“ in der Obstarche Reddelich

Es war der sonnige, wenn auch etwas kühle 4. April 2018, an dem wir, die Klasse 12B vom FFG aus Bad Doberan, in der Obstarche in Reddelich zusammenkamen. Mit der Idee, gemeinsam einen Apfelbaum dort zu pflanzen, trafen wir uns mit der Koordinatorin Frau Dr. Kastell. Sie unterstützte unser Vorhaben mit fachkundiger Einweisung  sowie benötigtem Material und natürlich einem jungen Bäumchen. Nachdem jeder selbst Hand anlegen durfte, sind wir nun glücklich unseren Baum, den wir zusätzlich noch mit einem Schildchen kennzeichneten, jederzeit besuchen und sein Wachstum begutachten zu können. In naher Zukunft wird unser Projekt buchstäblich Früchte tragen, die wir selbstständig ernten können. Gegen kleines Geld wird unser Baum nun von der Obstarche gepflegt.

14.04.2018: Klasse 12B pflanzte Abibaum als Erinnerung weiterlesen

12.04.2018: Klasse 12F des Bad Doberaner Gymnasiums pflanzte Abibaum „Purpurroter Cousinot“

Die Klassse 12F des FFG mit ihrem Klassenlehrer Herr Walther vor ihrem Abibaum der Apfelsorte „Purpurroter Cousinot“

Eine Erinnerung schaffen, das wollten wir, als wir bemerkten, dass unser Abitur vor der Tür stand. Doch ein Foto, das war uns zu wenig, zu gewöhnlich. Glücklicherweise schickte uns die Obstarche eine perfekte Möglichkeit zu, dies umzusetzen: Baumpate/*in werden. Schnell waren wir uns einig und am 05.04.2018 kamen wir in Reddelich zusammen, um unseren „Purpurroter Cousinot“ in die Erde zu setzen.

Frau Dr. Kastell begleitete uns mit fachkundigem Wissen über unseren Baum, andere Baumsorten sowie die Obstarche. Bei der Pflanzung des Jungbaumes ging sie uns, wenn nötig, zur Hand, damit wir auch in 50 Jahren noch einen gesunden Baum bestaunen können.

Wir danken der Obstarche Reddelich für diese tolle Chance.

12.04.2018: Klasse 12F des Bad Doberaner Gymnasiums pflanzte Abibaum „Purpurroter Cousinot“ weiterlesen

05.04.2018: Schmelzwasser in der Streuobstwiese „Garten Eden“ erfolgreich abgeleitet

Die gegrabene Rinne entwässert die Schmelzwasserfläche am 05.04.2018.

Rosemarie Lübs, Mitstreiterin der Obstarche Reddelich entdeckte bei ihrem täglichen Kontrollgang mit Hund die Wasseransammlung durch Schneeschmelze in der Streuobstwiese „Garten Eden“. Mindestens drei Obstbäume standen im gestauten Oberflächenwasser. Für die Wurzeln ist dies nicht gut. Deshalb grub Frau Lübs tatkräftig eine Rinne mit Spaten bis zum nahegelegenen Teich. Dorthin lief dann das Wasser innerhalb von 6 Stunden vollständig ab.

Danke liebe Rosemarie für Deine schnelle Einsatzbereitschaft.

05.04.2018: Schmelzwasser in der Streuobstwiese „Garten Eden“ erfolgreich abgeleitet weiterlesen

4. 4. 2018: Grönfingers schenkt der Obstarche Reddelich 10 Apfelbäume

Herr Groß von der Gröningers GmbH übergibt 10 Obstbäume mit historischen Sorten als Spende an die Obstarche Reddelich

Die Grönfingers-Rostocks Gartenfachmarkt GmbH spendete der Obstarche Reddelich am 04.04.2018 erneut zehn Obst-Hochstämme mit historischen Sorten für den Obstlehrpfad. Herr Heiko Rademacher, Gartenbau Ingenieur und Ansprechpartner für die Baumschulabteilung bei Grönfingers, war nach unserer Anfrage sofort bereit, die Obstarche Reddelich mit einer Baumspende zu unterstützen.
Herr Rademacher stellte uns folgende historische Apfelsorten bereit, die wir bisher noch nicht in der Obstarche Reddelich gepflanzt hatten:

4. 4. 2018: Grönfingers schenkt der Obstarche Reddelich 10 Apfelbäume weiterlesen

25.03.2018: Standortbegehung, Inspektion und Beratung zum Obstbaumschnitt

Ingmar Kruckelmann bei der Lehrvorführung im Obstbaumschnitt in der Obstarche Reddelich

Unser Obstbaumberater und Baumschnittspezialist Ingmar Kruckelmann war am 25.03.2018 in der Obstarche Reddelich zu seinem jährlichen Besuch, um nach dem Rechten zu schauen und unsere Fragen zum Thema Pflege der Obstbäume zu beantworten. Wir führten Herrn Kruckelmann durch die Streuobstwiesen  „Grünes Klassenzimmer“ und „Garten Eden“.

25.03.2018: Standortbegehung, Inspektion und Beratung zum Obstbaumschnitt weiterlesen

24.03.2018: Wander- und Radfahrgruppe um Fred Egler pflanzte Patenbaum

Wander- und Radfahrgruppe um Fred Egler vor ihrem Patenbaum

Ca. 70 wanderfreudige Bürger aus Bad Doberan und Umgebung pflanzten am 24.03.2018 einen Patenobstbaum in der Reddelicher Obstarche. Sie haben sich gemeinsam auf die Sorte „Hauszwetche“ geeinigt. Die Wandertouren führten die Wander- und Radfahrgruppe, die Fred Egler seit viele Jahren leitet, bereits häufiger durch das Gemeindegebiet von Reddelich. Einmal pro Monat wird gewandert oder eine Radtour gemacht.

 „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749 – 1832)
24.03.2018: Wander- und Radfahrgruppe um Fred Egler pflanzte Patenbaum weiterlesen

17.02.2018: Ministerin Stefanie Drese traf die Mitstreiter der Obstarche auf dem Neujahrsempfang

Ministerin Stefanie Drese auf dem Neujahrsempfang des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. am 17.02.2018 

Auf dem Neujahrsempfang des Kulturvereins Reddelich und Brodhagen e.V., lernte unsere Schirmherrin der Obstarche, Frau Ministerin Stefanie Drese, die Akteure der Obstarche kennen.

Wir führten freundliche Gespräche bei appetitlichem Essen, schöner Musik und Getränken. Es ist ein Dankeschön an alle fleißigen Mitstreiter des Kulturvereins für ihre geleistete gemeinnützige Arbeit im vergangenen Jahr. Neue Ideen wurden entwickelt.

17.02.2018: Ministerin Stefanie Drese traf die Mitstreiter der Obstarche auf dem Neujahrsempfang weiterlesen

3.2.2018: Entwicklungsschnitt nach Oeschberg in der Obstarche Reddelich

Baumwart Andreas Röcklebe beim Obstbäume schneiden in der Obstarche Reddelich, Februar 2018

Am 02.02.2018 hat Andreas Röcklebe, ausgebildeter Baumwart, einen Teil unserer Obsthochstämme mit einem Erziehungsschnitt versehen. Er arbeitet mit dem naturgemäßen Obstbaumschnitt basierend auf der Methode des Oeschbergschnitts. Besonders bei großkronigen Halb- oder Hochstämmen im Streuobstanbau hat diese Schnittmethode für die Bewirtschaftung und den Pflegeaufwand entscheidende Vorteile. Dabei wendete er auch das Hoch- und Tiefbinden von Zweigen sowie das Abspreizen mit Spreizholz (war bei Birne oft nötig) als Methode an. Damit gelang es ihm, die künftigen Leitäste in die gewünschte Himmelsrichtung und Winkel zum Stamm zu biegen. Schlitzäste (auch Zwiesel oder Druckzwiesel genannt) werden dadurch auch vermieden. Schlitzäste sitzen mit ihrer Astbasis zu steil am Stamm an und sind schlecht mit dem Stamm verwachsen. Sie brechen unter Last früher ab.

3.2.2018: Entwicklungsschnitt nach Oeschberg in der Obstarche Reddelich weiterlesen

15. Januar 2018: Wetterrückblick Temperatur und Winterbilder

reichlich Streuobst vom Wildapfelbaum am 14. Januar 2018

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Abbildung mit Lufttemperaturen vom 15.01.2017 bis 14.01.2018 der Wetterstation Rostock-Warnemünde veröffentlicht. Wir sehen uns z. B. den Zeitraum vom 1. Oktober 2017 bis zum 14. Januar 2018 an. Hier lagen die Temperaturen an vielen Tagen höher als das mittlere Tagesmittel (1981-2010). Das ist in der Abbildung durch die roten Flächen gekennzeichnet. Wir fanden heute Streuobst von Wildäpfeln und am Baum hängende Äpfelchen, die keine Frostschäden hatten.

15. Januar 2018: Wetterrückblick Temperatur und Winterbilder weiterlesen

Apfelsorten für Diabetiker

Apfelsorten für Diabetiker.

In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Apfelsorten, die aufgrund des geringeren Zuckergehaltes für Diabetiker besser geeignet sind. Nach dem Deutschen Gesundheitsbericht 2018 sind aktuell etwa 6,7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes mellitus erkrankt, darunter etwa zwei Millionen, die noch nichts von ihrer Erkrankung wissen.
„Etwa 95 Prozent der Diabetiker leiden an Diabetes Typ 2. Schätzungsweise 312.000 Erwachsene und über 31.500 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren haben Typ-1-Diabetes. Schlecht oder gar unbehandelt hat Diabetes dramatische Folgen für die Gesundheit. Der aktuelle Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2018 legt in seiner Bestandsaufnahme Fakten hierzu vor.“ Berlin, 23.11.2017 (Quelle: https://www.diabetesde.org/pressemitteilung/deutscher-gesundheitsbericht-diabetes-2018-erschienen)

Apfelsorten für Diabetiker weiterlesen

Apfelsorten für Allergiker

Apfelsorten für Allergiker

Es gibt in Deutschland über 2 Millionen Menschen, die eine Apfelallergie haben.

Einige historische Apfelsorten können von Apfelallergikern problemlos vertragen werden. In einer BUND-Lemgo-Studie wurden durch Allergiker verschiedene Apfelsorten getestet.

Es wurden in der folgenden Liste nur die Sorten aufgeführt, für die eine Meldung zur Verträglichkeit oder Unverträglichkeit von den Probanden erfolgte. Wir geben Edelreiser zur weiteren Vermehrung der allergieverträglichen Apfelsorten an Privatpersonen ab. Edelreiserverkauf siehe hier:

Hier sehen Sie die Liste der Apfelsorten für Allergiker.

Wie gesund sind Äpfel?

„One apple a day keeps the doctor away“. Ein Apfel am Tag erspart den Gang zum Arzt. Inhaltsstoffe und Vitamin-C Gehalte siehe im folgenden Text.
Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass durch regelmäßigen Apfelkonsum der LDL-Cholesterin-Spiegel im Blut gesenkt wird. Eine zu hohe Blutkonzentration von LDL-Cholesterin wird für die Entstehung von Arteriosklerose mitverantwortlich gemacht. Mögliche Folge: Herzinfarkt oder Schlaganfall. Sein hoher Gehalt an Ballaststoffen, Flavonoiden und Polyphenolen reinigt den Körper von Stoffwechselgiften, was ihm den Beinamen „broom for the body“ („Besen für den Körper“) eingebracht hat. 

Wie gesund sind Äpfel? weiterlesen

Frohe Wiehnachten un een gesegnetet Nieges Johr



Ministerin Stefanie Drese im Gespräch mit Dr. Silvia Kastell

Am 21.12.2017 verabredeten wir uns mit unserer Schirmherrin der Obstarche, Frau Ministerin Stefanie Drese. Die Obstarche Reddelich ist auch im Jahr 2017 weiter gestaltet worden. Wir freuen uns gemeinsam über die guten Fortschritte. Und wir haben bereits neue Pläne geschmiedet, die wir im neuen Jahr in Angriff nehmen werden. Wir danken allen Helfern, Förderern und Sponsoren der Obstarche.

Frohe Wiehnachten un een gesegnetet Nieges Johr wünscht von ganzen Harten die Obstarche Reddelich.Lot de Bööm wassen un gedeihn!!

Wilhelm Feuerhake
Frohe Wiehnachten un een gesegnetet Nieges Johr weiterlesen

04.12.2017: Obstarche Reddelich mit Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Kühlungsborn

Obstarche Reddelich präsentiert sich auf dem Kühlungsborner Weihnachtsmarkt 2017.

Vom 1. bis 3. Dezember 2017 präsentierte sich die Obstarche Reddelich mit einem Informations- und Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt des Ostseebades Kühlungsborn. Wir verkauften auch selbstgewürzten Apfelpunsch, den wir aus unserem aromatischen Streobostwiesen-Direktsaft herstellten. Wertvolle Streuobstwiesen-Produkte konnten unsere Kunden somit kosten und schätzen lernen. Auch selbstgekochter Glühwein, selbstgekochter Eintopf, appetitliche selbstgebackene Kuchen- und Tortenkreationen aus edlen Zutaten wurden angeboten. Der Renner war unser sortenreiner Apfeledelbrand der Sorte Berlepsch. Die Äpfel stammen von Streuobstbäumen und sind handverlesen. Unsere Gäste und Kunden waren äußerst zufrieden und lobten uns wegen des guten Geschmacks.

04.12.2017: Obstarche Reddelich mit Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Kühlungsborn weiterlesen

23.11.2017: Een Druwappel ward plant in Reddelich

Wilhelm Feuerhake (links) pflanzt seinen Patenbaum Druwappel in der Obstarche Reddelich. Rechts im Bild ist Herr Bartsch.

Wilhelm Feuerhake ist Beauftragter des Landkreises Uelzen für die Pflege und den Erhalt der niederdeutschen Sprache. Voller Freude und Stolz pflanzte er in der Obstarche Reddelich seinen Patenapfelbaum der Sorte Druwappel. Der Baum soll uns an die plattdeutsche Sprache erinnern.

Der Druwappel ist eine plattdeutsche Bezeichnung für Träubchen. Es ist eine Apfelsorte mit roten Bäckchen. Weitere Namen der Sorte sind Mecklenburger Traubenapfel, Herrenapfel (in Süddeutschland), Drüwken. Seine Früchte sind klein, die oft traubenartig am Zweig hängen. Auch Zwillingsfrüchte bildet der Druwappel häufig.

23.11.2017: Een Druwappel ward plant in Reddelich weiterlesen

18.11.2017: Gäste aus der Gemeinde Retschow in der Obstarche

Bürgermeister Berno Grzech und zwei Bürgerinnen der Gemeinde Retschow zu einem Besuch in der Obstarche Reddelich am 18.11.2017

Am 18.11.2017 war der Bürgermeister der Gemeinde Retschow, Herr Berno Grzech, mit zwei Bürgerinnen seiner Gemeinde in der Reddelicher Obstarche zu Besuch. Grund seines Besuches ist die Planung einer Streuobstwiese in Retschow.

Bei einem Rundgang durch die Streuobstwiesen wurden die Fragen der Retschower Gäste zur Neuanlage einer Streuobstwiese beantwortet. Sie planen bereits am 02.12.2017 die ersten 10 Hochstamm-Obstbäume in Retschow zu pflanzen und damit den Startschuss für eine neue Streuobstinitiative in ihrer Gemeinde zu geben. Auch ein Walnussbaum soll dabei sein.

Viel Erfolg und Schaffenskraft wünschen wir unserer Nachbargemeinde beim Obstbäume Pflanzen!

13.11.2017: Besuch aus dem Ostseebad Nienhagen

Die Nienhäger Streuobstinitiative zu Gast in der Obstarche Reddelich.

Fünf Bürger aus Nienhagen informierten sich am 13.11.2017 bei der Obstarche Reddelich, wie man am Besten mit dem Pflanzen von Obstbäumen anfängt. Wir konnten unseren Besuchern viele nützliche Informationen zum Start geben. Bei uns liegt es ja erst drei Jahre zurück, als wir mit den ersten Obstbäumen begannen.

Wir wünschen der neuen Streuobstinitiative des Ostseebades Nienhagen viel Erfolg!

12.11.2017: Vielfalt von 346 verschiedenen Obstsorten in der Obstarche Reddelich

Anzahl der 346 Obstsorten in der Obstarche Reddelich am 12.11.2017 (Auswertung nach Obstarten)

Unsere Bemühungen, historische Obstsorten in der Gemeinde Reddelich wieder anzupflanzen, hat nun folgenden Stand erreicht:Wir haben in dieser Vielfalt auch Sorten auf unseren Streuobstanpflanzungen berücksichtigt, die sehr selten bzw. vom Aussterben bedroht sind. Unter den Sorten befinden sich die meisten in Mecklenburg-Vorpommern in der Vergangenheit üblichen Apfel- und Birnensorten. Auch Apfelsorten, die von Apfelallergikern besser bis sehr gut vertragen werden, haben wir gepflanzt. Leider müssen Sie sich noch ein paar Jahre gedulden, bis die Hochstämme Früchte tragen. Dies wird ca. ab dem 7. Standjahr beginnen. Hochstämme werden von uns jedes Jahr mit einem Erziehungsschnitt fachgerecht versorgt, damit sich belastbare und starke Leitäste herausbilden, die auch Stürmen standhalten können. Ein stabiler Stamm, Wurzelsystem und Kronengerüst stehen vor einem frühen Ertragseintritt bei Hochstämmen im Vordergrund.

08.11.2017: Auszeichnung der Obstarche Reddelich vom Landtag Mecklenburg-Vorpommern

Das Projekt Obstarche wurde von der Präsidentin des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, Frau Sylvia Bretschneider, mit einer Urkunde ausgezeichnet. Das ist eine große Ehre für unser Engagement für die Artenvielfalt und Sortenerhalt historischer Obstsorten in Reddelich und Brodhagen. Wir freuen uns darüber sehr.

Auf unserer  Urkunde steht folgender Text:

08.11.2017: Auszeichnung der Obstarche Reddelich vom Landtag Mecklenburg-Vorpommern weiterlesen

04.11.2017: Rückblick Arbeitseinsatz der Brodhäger Bürger

Brodhäger Einwohner beim Bäume pflanzen am 04.11.2017

Am 04.11.2017 pflanzten ca. 15 freiwillige Bürger aus Brodhagen, Reddelich und Nienhagen in gemeinnütziger Arbeit 31 Obstbäume mit historischen Sorten. Die Einwohner von Brodhagen gingen mit viel Begeisterung an die Arbeit. Ein Obstlehrpfad soll mit den Neuanpflanzungen historischer Obstsorten in der Gemeinde Reddelich entwickelt werden.

04.11.2017: Rückblick Arbeitseinsatz der Brodhäger Bürger weiterlesen

03.11.2017: Sieben Ausgleichsbäume von der Deutschen Bahn AG gepflanzt

Die Deutsche Bahn AG ließ in Reddelich in der Steffenshäger Straße sieben prächtige Pflaumenbäume pflanzen. Sie sind ein Ausgleich für gefällte Bäume. Die Untere Naturschutzbehörde vermittelte diese Ausgleichsmaßnahme zur Gemeinde Reddelich, die ihr Grundstück dafür bereitstellte.

03.11.2017: Sieben Ausgleichsbäume von der Deutschen Bahn AG gepflanzt weiterlesen

Rückblick 2. Apfelfest mit Gartenflohmarkt am 22.10.2017

Reddelich feierte am 22.10.2017 zum zweiten Mal ein Apfelfest mit Gartenflohmarkt.
Veranstaltet wurde das Apfelfest mit dem Gartenflohmarkt vom Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. auf dem Sportplatz in Reddelich. Es waren diesmal 21 verschiedene Stände mit allerlei Dingen rund um den Garten aufgebaut worden.

Rückblick 2. Apfelfest mit Gartenflohmarkt am 22.10.2017 weiterlesen

06.10.2017: Ministerin Stefanie Drese pflanzt Patenobstbaum und übernimmt Schirmherrschaft über die Obstarche Reddelich

Ministerin Stefanie Drese am 6.10.2017 in der Obstarche Reddelich als Baumpatin und Schirmherrin

Frau Stefanie Drese pflanzte am 6. Oktober 2017 ihren ersten Patenobstbaum in der Obstarche Reddelich. Sie ist unsere Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in Mecklenburg-Vorpommern.

Sie lernte das Projekt Obstarche des gemeinnützigen Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. bereits auf dem Sommerfest im Jahre 2016 kennen. Seit dem stehen wir miteinander in Kontakt. Sie unterstützte uns bei verschiedenen Belangen. Dadurch gewann Sie unser Vertrauen und willigte sofort ein, einen Patenbaum zu pflanzen. Mit der Baumpatenschaft hilft Sie mit, die historischen Obstsorten zu erhalten. Sie geht mit ihrem Vorbild voran.

06.10.2017: Ministerin Stefanie Drese pflanzt Patenobstbaum und übernimmt Schirmherrschaft über die Obstarche Reddelich weiterlesen

30.09.2017: neue Thementafel „Wasserkreislauf“ für den Obstlehrpfad

Frank Lehmann und Ilona Seelmann vom Zweckverband Kühlung

Wir konnten dank dem Zweckverband Kühlung eine neue Thementafel „Der Wasserkreislauf“ auf dem Obstlehrpfad aufstellen. Wir möchten gerne diesen Abschnitt des Obstlehrpfades als grünes Klassenzimmer entwickeln und zur Umweltbildung von insbesondere Schülern beitragen. Es wird auf der Tafel der Weg des Wassers als Niederschlag, Versickerung in den Boden, Abfluss ins Meer und als Verdunstung erläutert.

Die Tafel haben wir am Wanderweg zwischen Brodhagen und Reddelich nur wenige Meter vom Bach „Bollhäger Fließ“ aufgestellt. Dieser Bach fließt hier durch einen Erlenbruchwald von Reddelich kommend durch Brodhagen. Er entwässert durch die Jemnitzschleuse in die Ostsee.

30.09.2017: neue Thementafel „Wasserkreislauf“ für den Obstlehrpfad weiterlesen

Generationenprojekt Obstarche

Pflanzfest Streuobstwiese „Garten Eden“ 2015

Wir entwickeln in diesem Beitrag für Sie eine Vision über ein einzigartiges Obstparadieses an der Ostseeküste. Um zu der Erkenntnis zu gelangen, beschäftigten wir uns mit der Vergangenheit des Obstbaus in Reddelich, stellten im Jahr 2014 den Status quo der verbliebenen Reste von Streuobstbäumen fest und packten an, um zu retten, was zu retten ist. Wir begannen noch im Jahr 2014 mit dem Pflanzen von Streuobstbäumen mit historischen Sorten.

Generationenprojekt Obstarche weiterlesen

01.09.2017: Danke für die Unterstützung durch die „B & R Lichtwerbung“ und Sommerimpressionen

Rene Schneider und Berthold Termann von der B & R Lichtwerbung aus Reddelich halten das von Ihnen angefertigte Werbebanner.

Wir möchten uns für die viele Unterstützung der Obstarche und des Kulturvereins durch Rene Schneider und Berthold Termann aus Reddelich bedanken.

Sie erstellten uns u. a. viele Werbebanner für unseren Gartenflohmarkt, für das Dorffest sowie Thementafeln für die Streuobstwiesen. Dieses Engagement kam von Ihnen immer aus freiem Herzen für die gute Sache!

Wir haben Ihnen auch aktuelle Fotos vom Juli-August 2017 zusammengestellt. Unsere Streuobstanpflanzungen können sich sehen lassen. Durch die reichlichen und regelmäßigen Niederschläge sind die Hochstämme sehr stark gewachsen.

01.09.2017: Danke für die Unterstützung durch die „B & R Lichtwerbung“ und Sommerimpressionen weiterlesen

28.08.2017: Besuch der Obstarche beim Deutschen Bundestag

Die Obstarche Reddelich vor dem Reichstagsgebäude.

Der Bundestagsabgeordnete Frank Junge, der auch Baumpate in der Obstarche Reddelich ist, lud die Obstarche-Mitstreiter zu einem Besuch des Deutschen Bundestages ein.

Wir folgten gerne seiner Einladung und verbrachten einen sehr interessanten Tag in Berlin. Außer unserer Obstarche waren auch andere ehrenamtlich arbeitende Gruppen eingeladen – die Plattsnacker (Heimatverein aus Kühlungsborn) und die Frauengruppe der Gemeinde Wittenbeck.

28.08.2017: Besuch der Obstarche beim Deutschen Bundestag weiterlesen

Projekt Obstarche: Antwortbrief vom 12.07.2017 des Landtages Mecklenburg-Vorpommern zur Bewerbung um den Umweltpreis

Am 12. Juli 2017 schrieb die Vorsitzende der Jury des Umweltpreises des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, Frau Elisabeth Aßmann, an den Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. folgenden Brief:

„Sehr geehrte Mitstreiter des Projektes Obstarche, Projekt Obstarche: Antwortbrief vom 12.07.2017 des Landtages Mecklenburg-Vorpommern zur Bewerbung um den Umweltpreis weiterlesen

Obstarche Reddelich bewirbt sich um den Umweltpreis 2017 des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Pause beim Bewässern der Bäume im Sommer 2016

Die Obstarche Reddelich des Kulturvereins Reddelich & Brodhagen e.V. reichte ihre Bewerbungsunterlagen für den Umweltpreis 2017 des Landes Mecklenburg-Vorpommern ein. Mit der Verleihung des Preises würdigt das Land Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr Initiativen zum Thema Biodiversität, Streuobstwiesen und Bienen.

Obstarche Reddelich bewirbt sich um den Umweltpreis 2017 des Landes Mecklenburg-Vorpommern weiterlesen

8.7.2017: Informationsstand und Verkauf des ersten Obstarche Edelbrandes auf dem Dorffest

Edgar Bartel und Dr. Silvia Kastell betreuten den Informationsstand auf dem Dorffest in Reddelich. [Foto: Sabine Hügelland]
Auf unserem Obstarche-Informationsstand konnten wir stolz unseren ersten Apfel-Edelbrand den Gästen anbieten. 8.7.2017: Informationsstand und Verkauf des ersten Obstarche Edelbrandes auf dem Dorffest weiterlesen

Pressekonferenz im Grünen

Von links: Thomas Schult, Sabine Grundner, UIrike Becker, Elisabeth Scheben und Andrea Poehls mit Tochter.

An einem schönen Spätnachmittag Ende Juni lud Frau Dr. Silvia Kastell im Namen der Obstarche die Leiterinnen und Inhaber der vier Doberaner Apotheken sowie der Haff-Apotheke Rerik in den Reddelicher „Garten Eden“. Dort informierten sich die Gäste über das Projekt Obstarche Reddelich, für das sie bereits gespendet haben und dies auch weiter tun möchten.
In gemütlicher Runde antworteten Frau Kastell und der anwesende Bürgermeister auf viele Fragen über das Projekt. Das Interesse war groß, sodass Frau Levien von der Ostsee-Zeitung zu tun hatte, den „roten Faden“ ihrer Notizen nicht abreißen zu lassen.

Pressekonferenz im Grünen weiterlesen

Obstarche-Apfel-Edelbrand „Berlepsch“

 

Edelbrand aus Äpfeln von der Obstarche Reddelich

Unser Apfel-Edelbrand der Obstarche Reddelich enthält 42 Vol. % Alkohol. Er stammt von vollreifen, aromatischen Äpfeln der historischen Sorte „Goldrenette Freiherr von Berlepsch“. Es gibt unseren Edelbrand in den Abfüllmengen von 0,5 Liter, 0,2 Liter und 0,1 Liter.

Wir freuen uns, Ihnen ein neues regionales und hochwertiges Produkt anbieten zu können.

Obstarche-Apfel-Edelbrand „Berlepsch“ weiterlesen

Obstarche Reddelich erhält Förderung von rebus

Unsere neue Thementafel „Warum Äpfel gesund sind“.

Die Obstarche Reddelich erhält auch in diesem Jahr wieder eine Förderung von rebus Regionalbus Rostock GmbH für den Obstwanderweg. Drei sehr schöne Schauftafeln stellten wir nun auf unseren Streuobstwiesen und Obstbaumreihe am Wanderweg zwischen Brodhagen und Reddelich auf.

Auf den Tafeln können sich die Obstwanderer zu den Themen „Warum Äpfel gesund sind?“, „Apfelallergie“ und „Der kulturhistorische Weg des Apfels“ informieren.

Wir freuen uns sehr über die Förderung durch das Busunternehmen rebus und bedanken uns herzlich.

Obstarche Reddelich erhält Förderung von rebus weiterlesen

Infostand der Obstarche Reddelich auf dem Familien- und Gesundheitstag von rebus

Infostand und Kuchenbasar der Obstarche Reddelich bei rebus

In Güstrow fand am 20.05.2017 der Familien- und Gesundheitstag von rebus Regionalbus Rostock GmbH statt. Die Obstarche-Mitstreiter nahmen hier mit einem Informationsstand und Kuchenbasar teil.

Liebevoll gebackener Kuchen und Torten wurden von den Familien auf dem schönen Fest genossen. Dabei konnten wir auch viele freundliche Gespräche mit den Mitarbeitern von rebus und ihren Familienangehörigen führen. Wir informierten die Teilnehmer über unser Vorhaben, die historischen Obstsorten in Reddelich zu erhalten.

Infostand der Obstarche Reddelich auf dem Familien- und Gesundheitstag von rebus weiterlesen

Allee Apotheke Bad Doberan sponsert Tütenpfand der Obstarche Reddelich

Sabine Grundner, Inhaberin der Allee-Apotheke mit einer Papiertüte

Die Apothekerin Sabine Grundner, Inhaberin der Allee-Apotheke in Bad  Doberan, hat eine umweltfreundliche und clevere Aktion ins Leben gerufen: Der Erlös des Verkaufes von Papiertüten an die Kunden der Allee-Apotheke wird ab sofort an die Obstarche Reddelich gespendet. Papier für die Tüten wird aus dem Rohstoff Holz hergestellt. Es ist also von Frau Grundner eine sehr umweltbewusste Aktion, aus dem Erlös der  Papiertüten wieder Bäume pflanzen zu lassen.  Es sollen ganz besondere Bäume sein – Obstbäume mit historischen Sorten und vom Aussterben bedrohte Sorten aus Mecklenburg-Vorpommern. Diese werden als Streuobstwiese, Obstbaumreihe an Wegen und kleinere Baumgruppen in Reddelich, Brodhagen und der näheren Umgebung realisiert werden.

Allee Apotheke Bad Doberan sponsert Tütenpfand der Obstarche Reddelich weiterlesen

16.05.2017 Besuch vom Rotary Club Heiligendamm

Der Rotaryclub lernt die Obstarche Reddelich kennen.

Am 16.05.2017 führten die Mitstreiter der Obstarche den Rotary Club Heiligendamm durch die Streuobstwiese „Garten Eden“. Während der anschaulichen Führung stellten wir unser Konzept der Obstarche mit dem geplanten Obstlehrpfad und dem „Grünem Klassenzimmer“ zur Umweltbildung vor. Die Mitglieder des Rotary Clubs können sich nun ein Bild von unserem Vorhaben machen. Wir hoffen, dass es in der Zukunft eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen dem Rotary Club und der Obstarche Reddelich geben kann.  Die Rotaryer engagieren sich auf sozialem, kulturellen und mildtätigem Gebiet.
Anschließend vertieften wir unsere Diskussion mit schmackhaftem Abendessen und genossen Gegrilltes und unseren sehr schmackhaften Apfel-Edelbrand welcher aus der Apfelsorte „Berlepsch“ gebrannt wurde.

16.05.2017 Besuch vom Rotary Club Heiligendamm weiterlesen

02.05.2017: Mähen und Hacken der Baumscheiben und guter Erfolg bei den Winterhandveredlungen

Mähen der Baumscheiben in der Obstarche Reddelich am 01.05.2017

Unsere Bäume werden derzeit gepflegt.

Wir hacken die Baumscheiben, um die Bodenoberfläche zu durchlüften und Unkräuter zu beseitigen. Außerdem formen wir eine Gießmulde. Um die Dreibockanbindung mähen wir einen Streifen von ca. 60 cm frei. Das werden wir ca. 6 Mal bis zum Herbst durchführen. Ziel ist es, den Wasser- und Nährstoffverbrauch durch die Gräser und Kräuter zu minimieren und diese Konkurrenz zum Obstbaum klein zu halten.

02.05.2017: Mähen und Hacken der Baumscheiben und guter Erfolg bei den Winterhandveredlungen weiterlesen

25.04.2017: Inspektion unserer Obstbäume durch Berater Ingmar Kruckelmann

Ingmar Kruckelmann auf der Leiter beim Korrigieren der Baumkrone

Die Obstarche Reddelich ist seit dem Jahr 2016 Empfänger von Fördergeldern aus den Streuobstgenussscheinen von Mecklenbug-Vorpommern. Herr Ingmar Kruckelmann ist in diesem Zusammenhang unser fachlicher Betreuer.

25.04.2017: Inspektion unserer Obstbäume durch Berater Ingmar Kruckelmann weiterlesen

22. März 2017: Horst Friedrich vom Pomologenverein begutachtet und berät.

Horst Friedrich bei der Begutachtung der Entwicklungsschnitte der Obstbäume

Horst Friedrich, Landessprecher des Pomologenvereins von Mecklenburg-Vorpommern, hat sich heute unsere Obstbaum-Anpflanzungen angesehen und uns zu verschiedenen Themen beraten. 22. März 2017: Horst Friedrich vom Pomologenverein begutachtet und berät. weiterlesen

27.02.2017: Winterhandveredlung von 11 seltenen Apfel- und Birnensorten von Dr. Hilmar Schwärzel

 

Winterhandveredlung(Foto: Ute Hinrichs)

„Der Sortengarten ist die Vergangenheit des Obstbaus, die Gegenwart des Obstbaus, und das genetische Potenzial ist die Zukunft des Obstbaus (Zitat von Dr. Hilmar Schwärzel).“ 27.02.2017: Winterhandveredlung von 11 seltenen Apfel- und Birnensorten von Dr. Hilmar Schwärzel weiterlesen

8.2.2017: Winterhandveredlung von 22 seltenen und vor dem Ausstereben bedrohten Sorten von Jens Meyer

 

Winterhandveredlungen wachsen im Gewächshaus (Foto: Ute Hinrichs

Vom Pomologen Jens Meyer aus Mecklenburg-Vorpommern erhielten wir Reiser von seltenen und vom Aussterben bedrohten Apfel- und Birnensorten.

 

8.2.2017: Winterhandveredlung von 22 seltenen und vor dem Ausstereben bedrohten Sorten von Jens Meyer weiterlesen

Bedeutung der Streuobstwiesen für die biologische Vielfalt

Das Anlegen neuer Streuobstwiesen trägt zur biologischen Vielfalt bei, da neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen entsteht. Mehr als 5000 Tier- und Pflanzenarten finden sich (in Literaturangaben) auf Streuobstwiesen. Eine Vielfalt von 309 verschiedene Obstsorten haben wir gepflanzt. Darunter befinden sich 135 verschiedene Apfelsorten.

Bedeutung der Streuobstwiesen für die biologische Vielfalt weiterlesen

20.01.2017: Auszeichnung von Herrn Gottfried Preuß für seine gemeinnützige Arbeit

Gottfried Preuß bei der Ehrung (Foto: Petra Schindler)

Am 20. Januar 2017 wurde Gottfied Preuß auf dem Neujahrsempfang des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. für seine gemeinnützige und unentgeltlich geleistete Arbeit für die Obstarche geehrt. Die Ehrung nahm der Vereinsvorsitzende in einem festlichen Rahmen vor.

Herr Gottfried Preuß wurde im Jahre 1951 geboren und ist seit 1984 Reddelicher Bürger. Er arbeitete seit einem Jahr in der Arbeitsgruppe Obstarche des Kulturvereins mit. Ihn zeichnet Zuverlässigkeit, Fleiß und Freundlichkeit aus. Auch gute Ideen konnte Herr Preuß für seine überragendes Engagement mit in die Obstarche einbringen. Herr Preuß half uns bei vielen Arbeitseinsätzen der Obstarche.

20.01.2017: Auszeichnung von Herrn Gottfried Preuß für seine gemeinnützige Arbeit weiterlesen

Besichtigung der Obstbrennerei Klütz

Johann Volk (rechts im Bild) erklärt uns die Obstbrennerei in Klütz

Sechs Mitstreiter des Kulturvereins für Reddelich & Brodhagen e.V. besichtigten im Dezember 2016 die Obstbrennerei der Klützer Mosterei & Brennerei  und nahmen an einer Verkostung der Obstbrände und Obstgeiste teil.

Hier sehen Sie einige Fotos, auf denen uns Herr Johann Volk voller Stolz seine neue Verschlussbrennerei zeigt. Unsere Besichtigung ging von der Annahme, Entkernung und Zerkleinerung des Obstes, der Maischegärung, dem Brennaggregat bis hin zur Abfüllung und Lagerung der Edelbrände. Es war eine hochinteressante und sehr bildungsreiche Führung. Bei der Verkostung stellten wir fest, dass es viele sehr interessante Geschmacksrichtungen bei Edelbränden gibt. Es hatte uns allen sehr gefallen.

Besichtigung der Obstbrennerei Klütz weiterlesen

14.12.2016: Baumbestand in der Obstarche Reddelich

obstarche-reddelich-bestand-2016-12
Anzahl der Bäume in der Obstarche Reddelich am 14.12.2016

Wir weisen einen Bestand von 421 Obstbäumen (309 Sorten) mit Datum vom 14.12.2016 laut unseres Katasters auf:

Hier ist die Aufzählung der 421 Obstbäume (mit insgesamt 309 Sorten) im Bestand der Obstarche Reddelich im Einzelnen:

14.12.2016: Baumbestand in der Obstarche Reddelich weiterlesen

Fielmann stiftet Kulturverein für Reddelich und Brodhagen 182 Bäume

obstarchereddelich_pflanzfest-2016kl-1065
Frau Dagmar Höfer (links im Bild) von der Fielmann AG, Niederlassung Lütten-Klein beim Spatenstich auf dem Pflanzfest der Obstarche in Reddelich am 19.11.2016

 Deutschlands größter Optiker Fielmann stiftet dem Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. 182 Obstbäume für eine Obstarche in der Gemeinde Reddelich.
Fielmann stiftet Kulturverein für Reddelich und Brodhagen 182 Bäume weiterlesen

24.10.2016: Grönfingers schenkt der Obstarche 10 Apfelbäume

obstarchereddelich_groenfingers2016kl-1001
Martin Schütz von Grönfingers überreicht Dr. Silvia Kastell von der Obstarche Reddelich die Baumschenkung von 10 Apfelbäumen

Heute schenkte die Grönfingers Rostocks Gartenfachmarkt GmbH  der Obstarche 10 hochstämmige Apfelbäume. Wir sind sehr glücklich, dass damit unsere Bemühungen, historische Obstsorten zu erhalten und einen Obstwanderweg zu gestalten, unterstützt wurden.
Wir sagen Grönfingers herzlich Danke. 24.10.2016: Grönfingers schenkt der Obstarche 10 Apfelbäume weiterlesen

Ab sofort: Saftverkauf von der Obstarche aus der Ernte 2016

obstarchereddelich_saft_2016kl-1005
100 % Streuobstwiesen-Direktsaft von der Obstarche Reddelich

Am 8. 9. 2016 hat die Obstarche Reddelich die erste Apfelsaftpressung historischer Sorten in dieser Saison durchführen lassen. Es sind frühe Apfelsorten für den Saft verwendet worden, wie z. B. der Prinzenapfel (Hasenkopf), Cox Orangenette und weitere Sorten. Die Äpfel sind nicht mit Pestiziden behandelt worden. Ab sofort: Saftverkauf von der Obstarche aus der Ernte 2016 weiterlesen

18.09.2016: Rückblick auf den Arbeitseinsatz zum Pfähle setzen

obstarchereddelich_pfaehle-setzen_2016kl-1004
Mitglieder der Obstarche Reddelich setzen Pfähle am 18.09.2016

Unser Arbeitseinsatz am 18.09.2016 diente der Vorbereitung der Obstbaumpflanzung. Von sechs Mitgliedern der Obstarche Reddelich wurden über den gebaggerten Pflanzgruben 46 Dreiböcke installiert. 18.09.2016: Rückblick auf den Arbeitseinsatz zum Pfähle setzen weiterlesen

02.09.2016: Förderung des Obstarche-Projektes durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE)

Die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung  (NUE) fördert die Obstarche Reddelich in Form von Materialbereitstellung für die fachgerechte Anbindung von 182 hochstämmigen Obstbäumen. 02.09.2016: Förderung des Obstarche-Projektes durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) weiterlesen

Baggerarbeiten am 01. 09. 2016 zur Vorbereitung der Obtbaumpflanzungen

ObstarcheReddelich_Bagger_2016kl 003
Baggerarbeiten am 01.09.2016 in Reddelich zur Vorbereitung der neuen Streuobstwiese „Erweiterung grünes Klassenzimmer“ am Wanderweg nach Brodhagen

Mit Bagger werden die zwei Streuobstwiesen „Erweiterung grünes Klassenzimmer“ und „Ellernbruch“ am Wanderweg zwischen Reddelich und Brodhagen für die Herbstpflanzungen vorbereitet. Baggerarbeiten am 01. 09. 2016 zur Vorbereitung der Obtbaumpflanzungen weiterlesen

August 2016: Spendenaktion der Allee Apotheke Bad Doberan

ObstarcheReddelich_Sommerffest_2016kl 054
Sabine Grundner (in der Mitte des Bildes) von der Allee-Apotheke in Bad Doberan überreicht der Obstarche Reddelich eine Geldspende auf dem Sommerfest am 7.8.2016

 Die Apothekerin Sabine Grundner, Inhaberin der Allee-Apotheke in Bad  Doberan, hat eine umweltfreundliche und clevere Aktion ins Leben gerufen:

Der Erlös des Verkaufes von Papiertüten an die Kunden der Allee-Apotheke wird ab sofort an die Obstarche Reddelich gespendet. August 2016: Spendenaktion der Allee Apotheke Bad Doberan weiterlesen

Infostand und Patenbaumschilder Bemalen auf dem Dorffest Reddelich am 2. Juli 2016

Obstarch_Patenbaumschilder_2016kl 003
Holzschilder zum Bemalen für Eure Patenbäume

Liebe Kinder und Erwachsene,

wir möchten mit Euch gemeinsam schöne Patenbaumschilder bemalen. Dazu haben wir von unserem Reddelicher Stellmachermeister Herrn Horst Susemihl Holzschilder geschenkt bekommen.
Infostand und Patenbaumschilder Bemalen auf dem Dorffest Reddelich am 2. Juli 2016 weiterlesen