Rückblick auf unsere 7 Arbeitsteinsätze vom 09.05. bis 22.05.2022

Bei Trockenheit bewässerten wir die jungen Obstbäume der Reddelicher Obstarche am 18.05.2022.

Wir bewässerten unsere 250 jüngeren Obstbäume mit 9000 Litern Wasser (ca. 40 Liter Wasser pro Baum). Es hatte seit mindestens sechs Wochen keine nennenswerten Niederschläge gegeben.

Unsere Mitstreiter mähen das Gras auf den Baumscheiben in der Reddelicher Obstarche am 22.05.2022.

Weiterhin hackten wir auf 20 Baumscheiben Unkraut und formten Gießmulden. Bei 160 Bäumen brachten wir Mähschutz-Manschetten um die Stämme an, entfernten alte Anbindungen aus Kokosseilen. Wir mähten das Gras in der Streuobstwiese „Garten Eden“, Baumreihe „Weg nach Stülow“ und Baumreihe „Bollhäger Weg“ mit Rasentraktor, Mulchmäher und Motorsense. Wir repatierten eine defekte Baumanbindung. Die Schrauben waren von den Querlatten gebrochen. Weiterhin entfernten Schmierereien auf einer unserer Übersichtstafeln des Obstlehrpfades, sammelten nebenbei Müll vom Wegesrand, brachten die Benzinwasserpumpe zur Durchsicht, kauften Betriebsmittel für das Mähen und nahmen unseren neuen Mulchmäher in Betrieb. Weiterhin kümmerten wir uns um die Installation von drei Robinienpfählen zum Aufhängen der Banner für das Dorffest und Apfelfest.

Vielen Dank sagen wir Ulf, Herrn Roddelkopf, Angela, Gerhard, Guido, Frank, Daniela und Marco, Silvia und Görres für Eure Teilnahme an unseren sieben Arbeitseinsätzen und Eure Organisation des Projektes Obstarche Reddelich.

Hier sehen Sie Fotos vom Mai 2022 von den Streuobstwiesen und dem Obstwanderweg: