27.02.2021: Arbeitseinsätze zum Einsammeln der Reiser vom Erziehungsschnitt

Wir sammelten abgeschnittene Reiser vom Erziehungsschnitt der Obstbäume am 27.02.2021 ein.

Mit sechs freiwilligen Freunden des Projektes Obstarche Reddelich sammelten wir am 27.02.2021 die abgeschnittenen Reiser von 120 Obstbäumen auf drei Streuobststandorten ein.

Vier weitere Arbeitseinsätze absolvierten im Januar und Februar 2021 Ute, Thorsten und Rosemarie sowie Maria beim Reiser einsammeln in der Streuobstwiese „Garten Eden“ und Baumreihe „Hanseatenweg“ sowie in weiteren Streuobststandorten der Obstarche Reddelich.Die Reiser waren im Zuge des jährlichen Erziehungsschnittes angefallen. Da die heruntergefallenen Reiser beim Mähen und Hacken stören und sie aus phytosanitären Gründen besser verbrannt werden sollten, sammelten wir sie ein. Es halfen uns dabei Magdalena und Krinstina aus Bad Doberan, Guido aus Bastorf und Hannelore und Silvia aus Reddelich. Vielen Dank. Die Reiser werden wir im Kamin verbrennen. Damit wird ihre Energie noch als Wärme im Haus genutzt. Die reine unbelastete Holzasche ist ein wertvoller Kalium- und Kalkdünger, den wir wieder auf die Streuobstwiesen zurückführen werden. So machten es die Gärtner schon früher. Damit ist der Kreislauf für die Obstbäume an diesen Nährstoffen wieder geschlossen.