28:05.2018: Rückblick Arbeitseinsätze zum Bewässern der Obstbäume

Bewässerungsteam am 26.05.2018 in der Obstarche Reddelich

Vom 25. bis 27. Mai 2018 bewässerten wir in drei Arbeitseinsätzen unsere Obstbäume der Obstarche Reddelich. Wir haben insgesamt 8000 Liter Wasser dafür eingesetzt.

Die Bäume erhielten zwischen 20 und 50 Liter Wasser/Baum, je nach Größe und Bedürftigkeit. 20 Liter/Baum gaben wir den jungen Hochstämme auf sandigen Böden, die erst im Herbst 2017 gepflanzt wurden. Hier müssen wir in kurzen Intervallen von 1 Woche bewässern, weil der Sandboden nicht viel Wasserspeicherkapazität besitzt. Wir gossen z. B. ältere Hochstämme an trockenen Böschungen mit 50 Liter/Baum.

Unsere Hilfsmittel waren eine Teichpumpe, zwei 600 Liter Fässer mit Adapter und Schlauchanschluss auf PKW-Anhänger, Eimer und Kanister. Es hatte in Reddelich seit Ostern nicht mehr geregnet. Die Bewässerung war absolut notwendig geworden. Besonders die Neuanpflanzungen vom Herbst 2017 benötigten Wasser. Durch das Aufbringen einer Holzhäckselschicht verringerten wir die Verdunstung. Dies war eine vorsorgende Maßnahme, um das Austrocknen der Bodenoberfläche zu reduzieren. In der Nacht vom 27. auf den 28.05.2018 hat es zwar 5 Liter/m² geregnet. Dieser erfrischende Regen ist allerdings nur 12 cm in die oberste Bodenschicht eingesickert, was wir am Morgen mit Spatenstich erkundet haben. Darunter war es staubtrocken. Für die Obstbäume, die ihre Wurzeln tiefer liegen haben, war das Bewässern die richtige Entscheidung.

Wir bedanken uns bei den fleißigen und hilfsbereiten Obstarche-Mitstreitern,  den Bürgern aus Reddelich, den Gästen aus Erfurt und Hamburg, die uns uneigennützig beim Bewässern geholfen haben. Dank richten wir auch an die Familie von Jeinsen und an die Familie Kaikan aus Reddelich, die uns 600 Liter-Fässer und Anhänger geliehen haben. Danke sagen wir auch Familie Krause für den Elektroanschluss für die Teichpumpe. 

Hier sehen Sie die Fotos von unseren Arbeitseinsätzen: